Genealogie Schlegel

Die Familie des sächsischen Bergmannes Augustin Schlegel in

Reinerzau und Alpirsbach und ihre Vorfahren in Sachsen und Böhmen

Stand: 08.02.2017

Inhalt

Vorwort

Bei der Ahnenforschung trifft man hin und wieder auf Ahnen, deren Erforschung aufgrund ihrer Biografie oder den Quellen anspruchsvoller oder aufgrund der Recherchebedingungen langwieriger ist.
Zu solchen Fällen zählen unter meinen Ahnen der aus Johanngeorgenstadt in Sachsen stammende Bergmann Augustin Schlegel (1701 – 1765) und seine Familie.
Einträge zu seinen Kindern sind sowohl in den Taufregistern der Pfarrei Reinerzau, als auch in denen der Pfarrei Alpirsbach zu finden. Von Reinerzau existiert ein Ortssippenbuch, in dem auch ein Eintrag zu Augustin Schlegel und seiner Familien zu finden ist.
Frey, Günther: Ortssippenbuch der Pfarrei Reinerzau. 1558 bis nach 1860. Frankfurt 1994, S. 97 Nr. 97c.
Jedoch fehlen darin – trotz räumlicher Nähe – die in Alpirsbach getauften Kinder. Im Gegenzug sind in einem für die Pfarrei Alpirsbach angelegten Familienverzeichnis wiederum nur zwei der in Reinerzau geborenen Kinder aufgeführt.
Albrecht, Georg: Familienverzeichnis der Pfarrei Alpirsbach 1596-1808. Handschriftlich. Alpirsbach, vermutl. 1950er (= Landeskirchliches Archiv Stuttgart, Mikrofilm KB 2316, Bd. 29 – 31), Alpirsbach III, S. 189 und Alpirsbach IV, S. 172.

Über seine Ehefrau sind weder in Reinerzau, noch in Alpirsbach Informationen zu finden. Weitere Informationen zu ihrer Person konnten im Ortssippenbuch von Freudenstadt gefunden werden.
Frey, Günther: Ortssippenbuch der Stadt Freudenstadt, 1600-1820. Freudenstadt 1998, Nr. S 770.
Da die Freudenstädter Kirchenregister leider Ende des Zweiten Weltkrieges vernichtet wurden, das Ortssippenbuch deshalb lediglich auf Informationen einer genealogischen Sammlung des örtlichen Stadtarchivs beruht, ist die Verbindung zwischen ihr und Schlegel nicht vollständig belegt und kann nur logisch gefolgert werden.
Da die Kirchenregister der sächsischen Landeskirche weder vollständig mikroverfilmt bzw. digitalisiert, noch an einem Ort zentriert sind, gestaltete sich die Ahnenforschung hier schwierig. Ausgerechnet die Kirchenregister von Johanngeorgenstadt befinden sich (Stand 2016) noch auf dem örtlichen Pfarramt, an das Anfragen gerichtet werden mussten und von dem ich die gesuchten Informationen nach mehrmonatigen Wartezeiten schließlich erhielt.
Einige von Schlegels Vorfahren stammten aus Böhmen. Dort sind Kirchenregister zwar über Digitalisate online zugänglich, jedoch ist in den Taufeinträgen die Mutter und in den Eheeinträgen die Vater des Bräutigams nicht angegeben.
Zu guter Letzt existiert mit einem im Hauptstaatsarchiv Stuttgart überlieferten Protokollbuch des Bergamts Alpirsbach für Polizei- und Gerichtssachen
HStAS, A 58 a, Bü 232.
eine Quelle, welche zusätzliche, kleinere Einblicke in Schlegels Leben ermöglicht.

In diesem Dokument sind die Ergebnisse meiner bisherigen Recherche – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – zusammengestellt. Sie sollen auch anderen "Verwandten" bei ihrer Ahnenforschung behilflich sein. Der Vollständigkeit halber beginnt die Auflistung mit Johann Gottfried Heinrich Schlegel, einem Sohn von Augustin Schlegel, dessen Familie ebenfalls im Alpirsbacher Familienverzeichnis zu finden ist.
Alle aufgerührten Personen bzw. kirchliche Handlungen waren, sofern nichts anders angegeben, evangelisch-lutherischer Konfession. An die Datumsangaben vor 1700 ist jul. für den julianischen, greg. für den gregorianischen Kalender angehängt. Die Datumsangaben ab 1700 beziehen sich nur noch auf den gregorianischen Kalender.

Abkürzungen und genealogische Zeichen

KB = Kirchenbücher
E = Eheregister
Ta = Taufregister
To = Totenregister
FR = Familienregister
FV = Familienverzeichnis
OSB = Ortssippenbuch
HStAS = Hauptstaatsarchiv Stuttgart
S. = Seite
Bl. = Blatt
r = recto, Vorderseite eines Blattes
v = verso, Rückseite eines Blattes
ebd. = ebenda
∗ = geboren
≈ = getauft
oo = Eheschließung
o-o = uneheliche Verbindung
+ = gestorben
N.N. = nomen nescio, unbekannter Name
= Quelle / Anmerkung einblenden

Nr. 1: Familie Johann Gottfried Heinrich Schlegel und Dorothea Katharina Dietrich

Johann Gottfried Heinrich Schlegel (aus Nr. 2)
∗ 09.11.1729 in Alpirsbach
KB Alpirsbach, Ta 1682-1731, Bl. 202v.

+ unbekannt
Bergmann in Alpirsbach,
KB Alpirsbach, To 1732-1808, S. 95, 115, 116, 119, 121 und 131.
1759 dort wohl auch Untersteiger,
KB Reinerzau, To 1747-1812, S. 8; Steiger = Aufsichtsperson, Vorarbeiter, Schichtleiter im Bergbau.
1765 zeitweise auch Steiger in Neuenbürg.
KB Reinerzau, To 1747-1812, S. 19; Neuenbürg = wahrscheinlich Neuenbürg (Enzkreis).
oo um 1752
Dorothea Katharina Dietrich
∗ unbekannt
+ unbekannt

Bekannte Kinder:
1Johann Heinrich Wilhelm Ludwig Schlegel
∗ 17.11.1753 in Alpirsbach
+ 22.05.1754 in Alpirsbach
KB Alpirsbach Ta 1732-1804, S. 185 bzw. KB Alpirsbach, To 1732-1808, S. 95.
2Johann David Schlegel
∗ 13.11.1754 in Alpirsbach
+ unbekannt
laut Taufeintrag später aus Alpirsbach weggezogen
KB Alpirsbach Ta 1732-1804, S. 190.
3Friederika Margareta Schlegel
∗ 15.05.1756 in Alpirsbach
+ 31.01.1759 in Reinerzau bei den Großeltern an Gichter
KB Alpirsbach Ta 1732-1804, S. 198 bzw. KB Reinerzau, To 1747-1812, S. 8.
4Christiana Magdalena Schlegel
∗ 04.01.1758 in Alpirsbach
+ 09.11.1763 in Alpirsbach
KB Alpirsbach Ta 1732-1804, S. 206 bzw. KB Alpirsbach, To 1732-1808, S. 119.
5Karl Augustin Schlegel
∗ 21.08.1759 in Alpirsbach
+ 29.03.1763 in Alpirsbach
KB Alpirsbach Ta 1732-1804, S. 214 bzw. KB Alpirsbach, To 1732-1808, S. 116.
6Johann Ludwig Schlegel
∗ 18.08.1761 in Alpirsbach
+ 04.01.1763 in Alpirsbach
KB Alpirsbach Ta 1732-1804, S. 223 bzw. KB Alpirsbach, To 1732-1808, S. 115.
7Johanna Rosina Schlegel
∗ 04.06.1763 in Alpirsbach
KB Alpirsbach Ta 1732-1804, S. 233.

+ unbekannt
8Christoph Wilhelm Schlegel
∗ 06.07.1764 in Alpirsbach
+ 08.08.1764 in Alpirsbach
KB Alpirsbach Ta 1732-1804, S. 238 bzw. KB Alpirsbach, To 1732-1808, S. 121.
9Maria Magdalena Schlegel
∗ 08.09.1765 in Alpirsbach
+ 28.09.1831 in Alpirsbach an Engbrüstigkeit, ledig
KB Alpirsbach Ta 1732-1804, S. 244 bzw. KB Alpirsbach, To 1808-1831, S. 133.
10Jakob Friedrich Schlegel
∗ 13.05.1767 in Alpirsbach
+ 28.06.1767 in Alpirsbach
KB Alpirsbach Ta 1732-1804, S. 254 bzw. KB Alpirsbach, To 1732-1808, S. 131.

Nr. 2: Familie Augustin Schlegel und Anna Christina Schneider

Augustin Schlegel (aus Nr. 3)
≈ 19.04.1701 in Johanngeorgenstadt
1654 mit Genehmigung des sächsischen Kurfürsten Johann Georg I. (1585 – 1656) durch aus Platten (s.u.) und Umgebung vertriebene böhmische protestantische Glaubensflüchtlinge gegründet und nach diesem benannt.
im Kurfürstentum Sachsen
Auskunft Pfarramt Johanngeorgenstadt (28.01.2010).

+ 16.07.1765 in Reinerzau im Herzogtum Württemberg
KB Reinerzau, To 1747-1812, S. 19.

Bergmann, fast 40 Jahre Steiger in den Reinerzauer Bergwerken "Dreikönigsstern" und "Unverhofftes Glück".
Seit wann er sich in Reinerzau aufhielt, ist nicht bekannt. Am 03.04.1725 wird er im Protokollbuch des Bergamts Alpirsbach für Polizei- und Gerichtssachen im Zusammenhang mit einem verbotenen Tanz in Alpirsbach an Ostern 1725 erstmals erwähnt.
HStAS, A 58 a, Bü 232, Bl. 8v.
Bereits zehn Monate später wird er einem Einträgen vom 16.02.1726 als Steiger bezeichnet,
HStAS, A 58 a, Bü 232, Bl. 13v (als Zeuge für die Herkunft und eheliche Abstammung eines Kameraden genannt).
woraus geschlossen werden kann, dass er schon mehr als ein Jahr in den Reinerzauer Bergwerken tätig war.
Im Protokollbuch wird Schlegel noch ein weiteres Mal erwähnt, nämlich in dem Eintrag vom 29.09.1728 betreffs einer Schlägerei unter Bergleuten in Alpirsbach, in die er hineingezogen wurde.
HStAS, A 58 a, Bü 232, Bl. 23v bis 27v.
Grundsätzlich war er jedoch ein anständiger Mensch, wie aus seinem Todeseintrag zu entnehmen ist:
"Weyland Herr Augustinus Schlegel aus Johann Georgen Stadt in Sachsen gebürtig, gegen 40 Jahre Staiger auf allhiesigen Berg-Werken, vir optimi ingenii et morum,
vir optimi ingenii et morum = lat., etwa: ein Mann von bestem Geist und Sitten.
that noch den 5. Julii als frisch und gesund fon hier aus eine Reiße nach Neuenbürg zu seinem Sohn Gottfried Heinrich, Staiger daselbst, kam aber sehr krank zurück den 13. Julii und legte sich gleich nach der Heimkunft an einem sehr heftigem Anfall eines hizigen Fiebers, an welchem er gleich 2 Tage hernach den 16. Julii früh ferstarb, aetatis
aetatis = seines Alters.
64 Jahr 2 Monathe und 26 Tage."
KB Reinerzau, To 1747-1812, S. 19.
Protokoll über die Teilnahme mehrerer Bergleute an einem verbotenen Tanz in Alpirsbach an Ostern 1725
Quelle: HStAS, A 58 a, Bü 232, Bl. 8v Protokoll über eine Schlägerei unter Bergleuten in Alpirsbach am Abend
des Festtags des Erzengels Michael am 29. September 1728

Quelle: HStAS, A 58 a, Bü 232, Bl. 23v bis 27v
Scan Bl. 23v – 24r
anzeigen
Scan Bl. 24v – 25r
anzeigen
Scan Bl. 25v – 26r
anzeigen
Scan Bl. 26v – 27r
anzeigen
Scan Bl. 27v
anzeigen
Transkription
herunterladen
oo 1726, wahrscheinlich in Freudenstadt
Anna Christina Schneider
∗ 21.07.1702 in Freudenstadt
+ unbekannt
Tochter von Hans Jakob Schneider, 1693 bis 1707 "Krone"-Wirt in Freudenstadt, später Schäufler
Schäufler = Fruchthändler.
in Ungarn (+ 1726), und Anna Maria N.N. (∗ um 1664, + 15.08.1724 in Freudenstadt), oo vor 1701
OSB Freudenstadt (wie Anm. 3), Nr. S 770 und Auskunft Stadtarchiv Freudenstadt (28.11.2016) – im OSB ist lediglich angegeben, dass Anna Christina Schneider 1726 einen Bergmann namens Schlegel geheiratet haben soll. Einem Notizzettel aus der genealogische Sammlung Dr. Hans Rommel (erster Stadtarchivar Freudenstadts), auf der das OSB beruht, ist zusätzlich noch zu entnehmen, dass die Hochzeit in Alpirsbach stattgefunden hat oder Schlegel aus Alpirsbach stammte. Einen Hochzeitseintrag gibt es jedoch weder in Alpirsbach, noch in Reinerzau. Auch ist Augustin Schlegel der einzige Schlegel in diesen Orten im betroffenen Zeitraum, so dass angenommen werden kann, dass die A.C.S. im OSB Freudenstadt die Ehefrau Schlegels ist, auch wenn sie in den Taufeinträgen der Kinder nur Christina genannt wird.


Bekannte Kinder:
1Margaretha Christiana Schlegel
≈ 10.03.1728 in Reinerzau
+ 23.03.1800 in Alpirsbach "an einem beschwerlichen Fluß am Arm"
KB Reinerzau, Ta 1558-1815, S. 141 bzw. KB Alpirsbach, To 1732-1808, S. 245.

o-o mit Georg Jacob Horn, Skribent in Alpirsbach
Kind: Sophia Christiana, ∗ 28.03.1749 in Reinerzau, + 25.05.1749 ebd.
KB Reinerzau, Ta 1558-1815, S. 175 bzw. KB Reinerzau, To 1747-1812, S. 2.
oo 17.10.1762 in Alpirsbach mit Friedrich Wilhelm Irion,
KB Alpirsbach, E 1663-1808, S. 144; siehe auch FV Alpirsbach, Alpirsbach IV, S. 88
Metzger, seit 1764 auch "Ochsen"-Wirt (∗ 07.01.1727 in Alpirsbach, + 28.03.1795 ebd.
KB Alpirsbach, Ta 1663-1731, S. 186 bzw. KB Alpirsbach, To 1732-1808, S. 220.
)
2Johann Gottfried Heinrich Schlegel (s. Nr. 1)
∗ 09.11.1729 in Alpirsbach
3Johann Christian Salomon Schlegel
∗ 16.01.1732 in Alpirsbach
KB Alpirsbach, Ta 1732-1804, S. 2.

+ unbekannt
Bergmann in Alpirsbach
o-o mit Katharina Scherer
Kind: Susanna, ∗ 06.08.1757 in Reutin, + 12.12.1821 in unbekannt
KB Alpirsbach Ta 1732-1804, S. 204 – Todesdatum laut Nachtrag im Taufeintrag (Seite mit Eintrag bei Archion nicht online, Stand 07.02.2017).
4Georg David Anton Schlegel
∗ 14.01.1734 in Alpirsbach (Zwilling)
KB Alpirsbach, Ta 1732-1804, S. 27.

+ unbekannt
5Simon Gottfried Schlegel
∗ 14.01.1734 in Alpirsbach (Zwilling)
KB Alpirsbach, Ta 1732-1804, S. 27.

+ unbekannt
6Eva Justina Schlegel
≈ 11.02.1735 in Reinerzau
+ 27.02.1798 in Alpirsbach "am Seiten Stechen", ledig
KB Reinerzau, Ta 1558-1815, S. 150 bzw. KB Alpirsbach, To 1732-1808, S. 235 – ihr Vater ist im Todeseintrag als "Johann Augustin Schlegel" angegeben.
7Anna Regina Schlegel
≈ 23.01.1737 in Reinerzau
KB Reinerzau, Ta 1558-1815, S. 154.

+ unbekannt
8Johann Augustin Schlegel
≈ 06.02.1738 in Reinerzau
KB Reinerzau, Ta 1558-1815, S. 155.

+ unbekannt
9Georg Jakob Schlegel
≈ 27.04.1740 in Reinerzau
KB Reinerzau, Ta 1558-1815, S. 159.

+ unbekannt
10Johann Gottlieb Schlegel
≈ 05.04.1741 in Reinerzau
KB Reinerzau, Ta 1558-1815, S. 161.

+ unbekannt
11Sybilla Rosina Schlegel
≈ 09.01.1744 in Reinerzau
KB Reinerzau, Ta 1558-1815, S. 166.

+ unbekannt
12Immanuel Schlegel
≈ 20.09.1748 in Reinerzau
+ 08.01.1751 in Reinerzau
KB Reinerzau, Ta 1558-1815, S. 174 bzw. KB Reinerzau, To 1747-1812, S. 4.

Nr. 3: Johann Heinrich Schlegel und Magdalena Schultz

Johann Heinrich Schlegel (aus Nr. 4.1)
∗ 24.01.1668jul. in Johanngeorgenstadt
+ 19.01.1722 in Johanngeorgenstadt
Böttcher
Böttcher = Handwerker, der Behälter und Gefäße, meist aus Holz, herstellt.
und Bergmann
oo 18.01.1697jul. in Johanngeorgenstadt
Magdalena Schultz (aus Nr. 4.2)
∗ 28.06.1661jul. in Johanngeorgenstadt
+ 09.06.1720 in Johanngeorgenstadt
Auskunft Pfarramt Johanngeorgenstadt (28.01.2010 und 13.10.2016).
Kind siehe Nr. 2

Nr. 4.1: Kaspar Schlegel und Elisabeth Kircheisen

Kaspar Schlegel
∗ unbekannt
+ 31.10.1695jul. in Johanngeorgenstadt
Keine Altersangabe im Todeseintrag.

Böttcher
oo 18.06.1665jul. in Johanngeorgenstadt
Elisabeth Kircheisen
≈ 17.09.1646greg. in Platten
1534 auf Befehl des sächsischen Kurfürsten Johann Friedrich I. (1503 - 1554) angelegt, 1546 an das habsburg-ische Königreich Böhmen abgetreten, ab 1918 offiziell "Bergstadt Platten" genannt, heute Horní Blatná in Tschechien.1654 musste die protestantisch gebliebene Bevölkerung die Stadt verlassen, wovon ein Großteil nur wenige Kilometer jenseits der Grenze Johanngeorgenstadt gründete.
im Königreich Böhmen
KB Platten, Ta 1621-1646, Bl. 112r (= www.portafontium.eu/iipimage/30061958/horni-blatna-03_0900-n, Aufruf 26.01.2017) – keine Mutter angegeben.

+ 21.06.1716 in Johanngeorgenstadt
Auskunft Pfarramt Johanngeorgenstadt (28.01.2010 und 13.10.2016).

Tochter von Hans Kircheisen, Ratsverwalter in Platten, "der kleine Kircheisen" genannt.
Auskunft Pfarramt Johanngeorgenstadt (13.10.2016) und KB Platten, Ta 1621-1646, Bl. 112r – im Taufeintrag seiner Tochter ist als Taufzeugin eine "Maria, Christoff Kircheyßens filia von Breitenbrunn" genannt. Evtl. stammte Johann Kircheisen aus Breitenbrunn im Erzgebirge jenseits der Grenze.
Kind siehe Nr. 3

Nr. 4.2: Johann Georg Schultz und Lisabeth Beer

Johann Georg Schultz / Schultes (aus Nr. 5)
≈ 30.10.1629greg. in Platten
KB Platten, Ta 1621-1646, S. 46 (= www.portafontium.eu/iipimage/30061958/horni-blatna-03_0380-n, Aufruf 26.01.2017) – keine Mutter angegeben.

+ 29.05.1696jul. in Johanngeorgenstadt
Hochofenarbeiter und Bergmann
oo unbekannt
Lisabeth Beer
≈ 15.03.1626jul. in Platten
KB Platten, Ta 1621-1646, S. 31 (= www.portafontium.eu/iipimage/30061958/horni-blatna-03_0300-n, Aufruf 26.01.2017) – keine Mutter angegeben - die Chronologie der Taufeinträge 1626 auf S. 31 ist gestört: 30.10., 13.11., 27.11., 16.12., 31.10., keine Angabe, "am Karfreitag" , "in der Fasnacht", keine Angabe, 29.02. (jedoch waren die nächsten Schaltjahre 1624 und 1628), 02.10., keine Angabe, aber die Ergänzung "10 Tage vor Ostern geboren" (ihr Eintrag), S. 32f sind leer, S. 34 enthält die Einträge 16.01., 20.01., 29.01., 03.02., 20.02., 17.03., 16.04., 30.04. und 04.05. für das Jahr 1627; die Einträge sind möglicherweise nachträglich eingetragen worden, wodurch es zum Durcheinander kam (vgl. Anmerkungen im Ta 1621-1646, S. 24f und 28), als Geburtstag für Lisabeth Beer wird der 15.03.1626 angenommen; in der Auskunft Pfarramt Johanngeorgenstadt (13.10.2016) war der 02.10.1626 angegeben, der wahrscheinlich auf einem übergebenen Taufschein stand, der vom Plattener Pfarrer ausgestellt wurde, wobei jedoch das Datum falsch entnommen wurde.

+ unbekannt
Tochter von Michel Beer
Auskunft Pfarramt Johanngeorgenstadt (13.10.2016) und KB Platten, Ta 1621-1646, S. 31.
Kind siehe Nr. 3

Nr. 5: Melchior Schultz und Elisabeth Groß

Melchior Schultz / Schultes
KB Platten, Ta 1621-1646, S. 46.

∗ unbekannt
+ unbekannt
oo 05.07.1627greg. in Platten
KB Platten, E 1564-1635, Bl. 45r (= www.portafontium.eu/iipimage/30061957/horni-blatna-02_0490-o, Aufruf 26.01.2017) – Vater des Bräutigams nicht angegeben.
Elisabeth Groß (aus Nr. 6)
≈ 19.11.1602greg. in Platten
KB Platten, Ta 1564-1621, Bl. 77r (= www.portafontium.eu/iipimage/30061957/horni-blatna-02_1350-n, Aufruf 26.01.2017) – keine Mutter angegeben.

+ unbekannt
Kind siehe Nr. 4.2

Nr. 6: Lorenz Groß und Elisabeth Hötzler

Lorenz Groß
KB Platten, Ta 1564-1621, Bl. 77r und KB Platten, E 1564-1635, Bl. 45r.

∗ unbekannt
+ vor 02.05.1627greg.
KB Platten, E 1564-1635, Bl. 45r (Eintrag 02.05.1627, andere Tochter).

aus "Neudorf bei der Preßnitz"
Nicht eindeutig zu lokalisieren.
oo 13.02.1600 in Platten
KB Platten, E 1564-1635, Bl. 28r (= www.portafontium.eu/iipimage/30061957/horni-blatna-02_0320-o, Aufruf 26.01.2017) – Vater des Bräutigams nicht angegeben.
Elisabeth Hötzler
∗ unbekannt
+ unbekannt
Tochter von Matthes Hötzler
KB Platten, E 1564-1635, Bl. 28r.
Kind siehe Nr. 5