Unterstützung für eine Online-Editon der württembergischen Kirchenkonventsprotokolle gesucht!

Die Kirchenkonvente wurden im Herzogtum Württemberg ab 1642 eingerichtet und existierten bis 1890. Nach 1803 wurden sie auch auf die zwischen 1803 und 1810 zum Königreich Württemberg hinzugekommenen Gebieten beider Konfession ausgedehnt. Sie waren obrigkeitliche Sittengerichte, die zur Wiederherstellung bzw. Bewahrung der christlichen Zucht und Ordnung eingerichtet wurden und praktisch alle Lebensbereiche der Bevölkerung überwachten. Somit bilden die Kirchenkonventsprotokolle interessante und tiefgehende Quellen zum gesellschaftlichen Leben der damaligen Zeit und sind dadurch wichtige Quellen für verschiedene Disziplinen der Geschichtswissenschaft einschließlich der Genealogie.
Zweck dieses Aufrufes ist es, finanzielle Unterstützung zu sammeln, um eine selbstständige, gemeinnützige, wissenschaftliche Stiftung zu gründen, die zehn oder mehre Mitarbeitende beschäftigt. Ihre Aufgabe soll es sein, die Kirchenkonventsprotokolle zu transkribieren und zu edieren, um sie anschließend als hochwertige und aufbereiteten monumentalen Quellensammlung zur Geschichte der württembergischen Gesellschaft, einer "monumenta wuerttembergensis historica societatis", der Wissenschaft online zur Verfügung zu stellen. Hierfür ist natürlich die Unterstützung durch mehrere Personen oder Einrichtungen nötig.

Die Online-Edition soll nicht der Erforschung des Kirchenkonvents an sich dienen, worüber es schon umfangreiche Untersuchungen gibt. Sie soll vielmehr die Erforschung des Lebens einzelner Personen bzw. des gesellschaftlichen Lebens an den einzelnen Orten unterstützen und die Beantwortung von Fragen erleichtern, wie z.B. Genauere Informationen zum Projekt und dessen Zweck können Sie den bereitgestellten PDF-Dokumenten entnehmen.
Zusammenfassung herunterladen Konzept herunterladen
Wenn ich Ihr Interesse an meiner Idee wecken konnte und Sie sich mit mir darüber und einer mögliche Unterstützung unterhalten wollen, würde es mich freuen, wenn Sie mit mir in Kontakt treten würden – bevorzugt per E-Mail oder telefonisch ab 17:00. Art und Umfang der angestrebten Unterstützung sind im Überblick beschrieben.
Uwe Heizmann, M.A., M.A.
Kirchheimer Straße 99
70619 Stuttgart
uweheizmann[ädt]gmx.de
Mobiltelefon: 0163 1742 263
Festnetz: 0711 5047 0748